Über mich

Mein Bild

Ich heisse Thomas, bin 47 Jahre alt und "Selbermacher" aus Leidenschaft. Neben Arbeiten am Haus, Basteleien mit Holz und Kochen am offenen Feuer habe ich nun auch das Selchen für mich entdeckt.

Samstag, 31. Dezember 2016

Hi Friends

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch
Kommt gut hinüber ins 17er Jahr
Bis bald
So Long
Keep Smoking
der Selcher
🎆🎆🎆🎆🎆

Freitag, 23. Dezember 2016

Hi Friends
Ich wünsche euch allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten rutsch ins Jahr 2017
Liebe Grüße
so Long
Keep Smoking
Der Selcher

Sonntag, 9. Oktober 2016

Gefüllter Schweinsbraten mit Breznfüllung

Hi Friends!!
Da sich in Wien die "Wiener Wiesn" mit heutigen Tag dem Ende zuneigt
hob i ma so bei mir gedenkt
i mach dem Titel entsprechend a Bauchfleisch mit Breznfüllung
Wie ich das so gemacht habe seht ihr wie immer auf den nächsten Bildern.
Man nehme:
1 Zwiebel, Speck aus der eigenen Selchkammer und einen Bund Petersilie

 
 Speck auslassen , Zwiebel dazu und zum Schluss die Petersilie untermengen

So, jetzt zum Fleisch!

 Das Schwartl ,so wie es sich gehört , einschneiden und  reichlich salzen

 In das Fleisch eine Tasche schneiden und die Füllung hineinstopfen

 
Weiter geht's
 Wurzelwerk kleinschneiden 
mit Rinderfond
 und einer  Flasche Bier aufgießen 

Alle, die meinen Blog schon länger verfolgen werden sich jetzt wundern: Waaaas ? Kein Feuer ???
Jaaa, wenn man einmal nicht so viel Zeit hat, kommt der Braten auch schon mal ins Rohr
(sehr ungern....)


Nach ca. 2 Std. im Rohr bei 160 Grad konnten wir uns den Braten schmecken lassen


 Das schaut net nur gut aus
es wahr auch wirklich sauguad

Ach ja , das Gemüse hab ich durch den Mixer gejagt und als Sauce dazu serviert.
Leider gibt es vom angerichteten Teller keine Fotos , die sind aus Hunger und vor lauter Sabber
im Mund ausgefallen.
Sorry

Das war´s mal wieder von einer diesmal ausnahmsweise
Inndoor Cocking Aktion

Bis zum nächsten mal
So Long
Keep Smoking
Der Selcher



Montag, 1. August 2016

Grillhendl Selcher Art

Hi Friends!
Da ich mir ,wie beim letzten Post unschwer zu erkennen war,
einen Drehspieß zugelegt habe,
musste natürlich wieder was auf eben diesen ausprobiert werden.
Also langer Rede kurzer Sinn:
Es gab Grillhendl am Spieß nach Selcher Art.
Wie ich das so gemacht habe seht ihr an den nächsten Bildern.

Ich nahm, da wir 5 Personen waren, 2 Bio Hühner
Innen und außen ordentlich würzen
Als zusätzlichen Tipp: wenn ihr ein Huhn im ganzen macht:
Die Haut anheben und zwischen Brust und Haut ebenfalls würzen.
Zusätzlich hab ich noch 2-3 dünne Scheiben Bauchspeck hineingegeben.
So trocknet das Brustfleisch nicht ganz so aus.


Ach ja fast hätt ich´s  vergessen:
Gefüllt wurden die Hühner ja auch.
Mit Semmelfülle.

Um die Wartezeit für meine Gäste zu verkürzen gab´s  als Vorspeise Garnelenspieße


Nach ca. 3 Std. Drehdauer bei 150 - 160 Grad 
konnten wir uns die Hühner schmecken lassen.
Während der ersten halben Stunde habe ich zusätzlich ein paar Apfelholz-Räucherchips
der Glut zugefügt um einen zusätzlichen Räuchergeschmack zu erreichen.

Durch die niedrige Temperatur und die doch lange Garzeit
war das Huhn  supersaftig und die Haut schön knusprig.
Das Fleisch ist direkt vom Knochen gefallen.
Also: Macht das bloß nach , es zahlt sich aus.
Bis demnächst
so Long Keep Smoking
Der Selcher

Montag, 20. Juni 2016

Rollbraten am Spieß

Hi Leute!!
Na, hat euch das EM Fieber auch gepackt?
Trotz des ganzen Fußballschauens werde ich nicht müde mal wieder was auszuprobieren.
Dieses mal ist es ein gefüllter Rollbraten am Spieß 
Wie ich das so gemacht habe seht ihr an den folgenden Bildern.


Man nehme:
 Ein schönes Stück Schopfbraten (in diesen Fall 1,7kg),
Frühlingszwiebel , groben Senf und eine große Packung Speck


 Den Schopfbraten aufschneiden und ausrollen 


 Die Frühlingszwiebel vierteln


 Fleisch nach Belieben  würzen und mit dem Senf bestreichen


 Speck darauf


 und mit den Zwieberln auslegen.
Die Zwiebel hab ich wechselweise aufgelegt dass es beim Aufschneiden gleichmäßiger aussieht 


ordentlich einrollen


 und mit Küchengarn schön fest zusammenbinden


ab damit auf den Drehspieß


 Deckel zu und abwarten


 nach ca. einer  1/2 Std.


 ordentlich überwacht mit dem Thermometer


 schaut  gar net so schlecht aus oder?


 nach ca. 2 1/2 Std. am Drehspieß und einer Kerntemperatur von 75 Grad
ist es endlich soweit


Tadaaaaa

Ich glaube ich brauche nicht erwähnen, dass der Rollbraten saugeil geschmeckt hat.
Das Fleisch war supersaftig und durch den Senf, den Speck und die Zwiebel musste man das Fleisch nicht all zu viel würzen.

So das war´s wieder mal
Ich geh wieder Fussball schauen
So Long
Keep Smoking
der Selcher


(PS.: Manche Anregungen hole ich mir, wie auch diesen Rollbraten, von hier)    

Sonntag, 8. Mai 2016

Spargelzeit

 
 
Hi Friends!
Da die Spargelsaison jetzt endlich voll im Gang ist, möchte ich euch einmal zeigen was man mit
Spargel (außer die gängigen Zubereitungen) noch so alles machen kann.
 
Ich habe das Glück in DER Spargelregion Österreichs schlechthin zu wohnen wo ich den besten und vor allem den frischesten Spargel bekomme.
 
Also lange Rede kurzer Sinn:  
einmal im Jahr mache ich einen
Cordon Bleu Spargel
 
Wie ich das so mache seht ihr an den folgenden Bildern
Man nehme 1kg.Solospargel
 
Spargel schälen und ein wenig vorkochen
 
mit Käse
 
und Schinken einwickeln

 
ordentlich panieren

 
und ab damit für ca 4min in den Fritter
 
Mahlzeit

 
Die Zubereitung ist zwar etwas aufwendiger als normales Schnitzelpanieren aber es schmeckt ausgezeichnet.
Sodala das war´s wieder mal für heute.
Bis zum nächsten mal
Der Selcher
 
 
 

Sonntag, 14. Februar 2016

BEEF JERKY

 
Hi Friends
 
Do bin i wieda !
Unlängst sitze ich mit dem Taufpaten von meinem Sohn beisammen
(auch ein Selbermacher aus Leidenschaft) und wir plaudern so über die verschiedensten Selch-,Wurst- und Koch- Ergebnisse.
Plötzlich kommen wir auf das Thema Dörrfleisch
 auch
 
BEEF JERKY
 
genannt. Der Gedanke lässt mich nicht mehr los.
Da ich keiner bin der viel herumeiert machte ich mich dieses Wochenende gleich ans Werk.
Aus dem Internet holte ich mir das Rezept für ein klassisches Beef Jerky:
 man nehme:
 
 
Rinderschnitzel
(für den Anfang nahm ich nur 3 kleine Stücke)
 
Die Schnitzel nochmals so dünn wie möglich plattieren
und fein in Streifen schneiden. 
 
 
 
Das Fleisch marinieren und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
 
 

 
Den Dörrautomat anwerfen und warten.
Für diese relativ kleine Menge dauerte es ca.4 1/2 Std.
 
Fertig
 
Geschmeckt hat es uns ganz ausgezeichnet.
Da es keine große Menge an Fleisch war wurde es innerhalb kürzester Zeit verputzt.
 
Hier das Rezept der Marinade:
100 ml Sojasauce 
100 ml Worchestershire Sauce
2Tl brauner Zucker
1Tl flüssiger Rauch
(es geht aber auch ein Rauchsalz)
1Tl Knoblauchpulver
1Schuss Essig 
 
Also dann bis zum nächsten Mal
So Long Keep Smoking
Der Selcher
 
PS. Der Speck von der letzten Selchaktion ist ohne Ausfälle mehr als gelungen !